30 Tage Rückgaberecht für Weine
Bei jeder Bestellung wird ein Baum gepflanzt
Vinaet Logo in Rosa und grün
Suche

Gereifte Weine

Ausgewählte Raritäten mit ausgereifter Aromatik

Standard

Preis

0100
Zurück zur Wein-Auswahl↩

Weingut

Weinregion

Filter

Standard

Preis

0100

Weingut

Weinregion

Weine

● verfügbar
35,00 
Enthält 19% MwSt. DE
(46,67  / 1 L)
zzgl. Versand

Lebensmittelangaben
● verfügbar
25,00 
Enthält 19% MwSt. DE
(33,33  / 1 L)
zzgl. Versand

Lebensmittelangaben
Weinmanufaktur Heiner Ahr Rotwein Cuvée
● verfügbar
10,00 
Enthält 19% MwSt. DE
(13,33  / 1 L)
zzgl. Versand

Lebensmittelangaben
Weinmanufaktur Heiner Ahr Spätburgunder 2013 Flasche
● verfügbar
9,00 
Enthält 19% MwSt. DE
(12,00  / 1 L)
zzgl. Versand

Lebensmittelangaben
Weinmanufaktur Heiner Ahr Frühburgunder
● verfügbar
20,00 
Enthält 19% MwSt. DE
(26,67  / 1 L)
zzgl. Versand

Lebensmittelangaben
Rieslingflasche des Weingutes Karl Erbes des Jahrgangs 2014 Die Farbe ist gelb, orange und gold.
● verfügbar
30,00 
Enthält 19% MwSt. DE
(40,00  / 1 L)
zzgl. Versand

Lebensmittelangaben
Rieslingflasche des Weingutes Karl Erbes des Jahrgangs 2017. Die Farbe ist gelb, orange und gold.
● verfügbar
35,00 
Enthält 19% MwSt. DE
(46,67  / 1 L)
zzgl. Versand

Lebensmittelangaben
Haart Riesling Goldtröpfchen Spätlese Flasche
● verfügbar
26,00 
Enthält 19% MwSt. DE
(34,67  / 1 L)
zzgl. Versand

Lebensmittelangaben
Dr. Frey Riesling Wawerner Jesuitenberg 2009 trocken BIO in grüner Weinflasche mit hellbraunem Etikett
● verfügbar
10,90 
Enthält 19% MwSt. DE
(14,53  / 1 L)
zzgl. Versand

Lebensmittelangaben
Vols Cabernet Sauvignon 2014 trocken
● verfügbar
9,90 
Enthält 19% MwSt. DE
(13,20  / 1 L)
zzgl. Versand

Lebensmittelangaben
Vols Wiltinger Riesling trocken 2020 Flasche in grüner Farbe
● verfügbar
9,90 
Enthält 19% MwSt. DE
(13,20  / 1 L)
zzgl. Versand

Lebensmittelangaben
Verifiziert durch Zahlungsdienstleister:
PayPal Logo mit dunkelblauer und helblauer Schrift auf weißem Hintergrund
Google Pay Logo Oval
Amazon Pay Logo mit schwarzer Schrift auf gelbem Hintergrund
Visa Logo weiße Schrift mit etwas gelb links auf blauem Hintergrund
Mastercard Logo
Maestro Logo
Sepa Lastschrift Logo: Blaue Schrift auf weißem Hintergrund
Discover Logo
Diners Card Logo in weißer und blauer Farbe
GiroPay Logo: Rote Schrift auf weißem Hintergrund rechts und weiße Schrift auf blauem Hintergrund
Zertifikate

*Mit diesem Logo möchten wir zeigen, dass wir Kunde beim Grünen Punkt sind, und damit unseren Pflichten zur Systembeteiligung nach dem Verpackungsgesetz nachkommen wollen.

Versand
DHL Go Green Logo
Das UPS Logo in braun und gelb

DHL & UPS zertifizierte Wein-Versandkartons 

Kunstdruck-Versand mit zertifizierter Sicherheits-verpackung

Sendungsverfolgung

Weine 4,90 € – Kunstdrucke 0,00 € (gesamte Bestellung versandkostenfrei) – Buch 4,40 € – versandkostenfreie Lieferung ab 75 €

Sicherheit & Datenschutz

;

:

<

Sicherheits Label vinaet

Label bereitgestellt vom führenden Wordpress-Sicherheitsanbieter Sucuri.

Farbe gereifter Weine

Im Shop finden Sie verschiedene Weißweine, wobei der Riesling die Auswahl dominiert. Kaum eine Weißweinsorte weißt einer derartige Alterungsfähigkeit vor. Dabei wird in Zukunft das komplette Spektrum von knochentrocken bis hin zu  edelsüß abgebildet werden. Der Schwerpunkt liegt  auf Weinen aus den deutschen Weinbauregionen. Gereifte Weißweine zeichnen sich in der Regel dadurch aus, dass sich Ihre Farbe in ein Bernsteingold verwandelt. 

Hochwertige Weißweine gewinnen durch die Reifung in der Flasche an aromatischer Komplexität und an Balance. Beim Riesling handelt es sich dabei mindestens um die Kabinett-Qualität. Chardonnays oder Weißburgunder sollten bevorzugt aus dem Barrique stammen. Ein Muss ist das jedoch nicht.

Die Qualität der Rotweine aus Anbaugebieten wie der Ahr, Baden, Rheinhessen oder der Pfalz nimmt kontinuierlich zu. Spätburgunder aus diesen und anderen Regionen erobern aktuell die Herzen der Weinliebhaber rund um die Welt. Gerade sie profitieren von einen mindestens zweijährigen Flaschenreifung. Nicht selten bedauern Winzer und Weinkenner, dass Rotweine viel zu früh getrunken werden.

Mittlerweile findet man auch schon die ersten Cuvées, welchen an den berühmten Cuvées rund um Bordeaux angelehnt sind. Meist bestehen Sie in Deutschland aus Cabernet Sauvignon, Merlot und einer dritten frei ausgewählten Rebsorte. Häufig ist dies Spätburgunder. Auch diese Cuvées weisen meist eine enorme Alterungsfähigkeit auf.

Im Gegensatz zu Weißweinen werden Rotweine mit der Alterung heller und entwickeln sich hin zu einem dunklen Rosa oder einem dunklen Orangeton.

Alte Weinflaschen welche im Weinkeller des Weinguts M. Schömann

Weinstil alter Weine

Balance

Gerade gereifte Weine weisen eine spielerische Balance aus Frucht, Süße, Säure und Mineralität vor. Man schmeckt die Frucht ganz klar. Dabei spürt man die Mineralität, Kräuter, Gewürze und die Säure, welche dem Wein eine gewisse Spannung geben. Noch heute werde Rotweine und Weißweine hergestellt, die bewusst erst mit eine gewissen Reifung ihre Aromatik entfalten. Die anfängliche fehlende Balance verschwindet und balanciert sich Jahr für Jahr weiter aus.

Fruchtig weich

Bei diesen Weinen steht die Frucht ganz klar im Vordergrund. Säure und Mineralität unterlegen den Stil des Weins nur ganz dezent. Genau das Richtige für den unbeschwerten und entspannten Genuss! Dieser „weiche Stil“ kann durch die Reifung des Weines in einer wesentlich eleganteren, komplexeren und damit runderen Art und Weise entstehen. Aufgrund hoher Säure oder starker Tannine im jungen Alter noch aufdringliche Weine, werden zu runden und angenehm beschwingenden Genussbringern!

Tanninlover

Vor allem Rotweine können ein samtiges Gefühl im Mund verursachen. Dafür sind die Tannine im Rotwein verantwortlich! Sie sorgen neben der Säure auch für die Reifefähigkeit des Rotweins. Mit zunehmendem Alter runden Sie sich ab. Bei gereiften Rotweinen fällt folglich die oft zartere Geschmeidigkeit im Mund auf. Wem dies gefällt, der greift zu!

Mineralisch herb

Weine, bei denen Kräuter, Gewürze und Salze im Vordergrund stehen. Dennoch sind Aromen von Früchten, Gemüse oder anderen Elementen klar erkennbar. Diese Weine passen zu erfahrenen Genießern, die es gerne herb mögen!

Bei gereiften trockenen Rieslingen ist diese Mineralität oft noch komplexer und vielfältiger ausgeprägt. Häufig sind die Böden wie z. B. Muschelkalk, Schiefer, Grauwacke, rote Konglomerate oder roter Sandstein dafür verantwortlich. Solche Gesteine prägen die meisten Weinbauregionen. Spätburgunder oder Cabernet Sauvignon vom Schiefer oder der Grauwacke können ebenfalls intensiv mineralische Weine hervorbringen.

Salze & Säure in alten Weinen

Diese Aromatik tritt insbesondere bei leichten trockenen Weinen auf. Hier geht es um Weine für Hardcore-Trocken-Enthusiasten. Dabei glänzen insbesondere die trockenen alten Rieslinge von Saar und Ruwer. Salze, Würze, Minerale und Säure stechen dann hervor. Die Frucht ist nur dezent im Hintergrund schmeckbar, wenn überhaupt.

Naturwein

Selbst experimentierfreudige Winzer sind oft darüber überrascht, dass es möglich ist, ohne Zugabe von Schwefel oder nur mit sehr geringer Zugabe, stabile und haltbare Weine zu produzieren. Naturweine werden außerdem kaum filtriert. Dadurch sind Naturweine in der Lage, die sogenannten Primäraromen, also die Aromen aus der Traube an sich, häufig besser in das Glas zu transportieren. Sie verändern sich in der Alterung deutlich schneller als gewöhnliche geschwefelte und filtrierte Weine. Die verbliebenen Hefen beeinflussen den Geschmack dabei entscheidend. In den Vinotheken New Yorks, Londons oder Tokyos liegen diese Weine voll im Trend!

Auf dem Bild ist einer bunter Haufen aus Riesling Trauben des Weinbergs Ürziger Würzgarten. Die Trauben sind in grüner, gelber, pinker und roter Farbe gefärbt.

Rebsorten für gereifte Raritäten

Gereifte Weine ohne Firn und mit einer hohen Qualität stammen von der Rebart Vitis vinifera sativa. Die zur Rebart Vitis vinifera sativa gehörenden hochwertigen Rebsorten werden benötigt, um langlebige Rotweine und Weißweine herzustellen, der Qualität mit der Alterung zunimmt.

Rotwein Rebsorten

Rebsorten aus denen geschmackvolle gereifte Rotweine hergestellt werden, finden Sie wie folgt:

Weißwein Rebsorten im Weinshop

Geeignete Weißwein-Rebsorten zur Herstellung anspruchsvoller gealterter Weißweine sind Folgende:

Weinmanufaktur Heiner Rotweinglas mit Spätburgunder auf Holztisch

Süßegrade alter Weine

Restzucker im alten Wein

Während der Reifung im Stahltank, Holz- oder Eichenfass wandeln Hefen den Zucker, der aus den Trauben stammt, in Alkohol um. Am Ende des Vorgangs verbleibt ein bestimmter Restzucker-Gehalt. Dann werden die alten Weine entsprechend dem Restzucker-Gehalt in fünf Stufen unterteilt. Diese Stufen sagen nichts über die Qualität des Weins aus! 

Trockene Weine haben in der Regel einen höheren Alkoholgehalt, da mehr Zucker in Alkohol umgewandelt wird. Bei süßen Weinen wird dagegen weniger Zucker in Alkohol umgewandelt. Um den Weinen mehr Spannung zu geben, haben süßere Weine meist auch einen höheren Säuregehalt.

trocken

  • bis 4 Gramm Restzucker pro Liter
  • bis 9 Gramm Restzucker wenn: Restzucker minus Säure kleiner oder gleich 2g/l

Beispiel: 9g/l Restzucker – 7g/l Säure = 2g/l = trocken

Rotweine mit Alterungsfähigkeit sind abgesehen von gespriteten Weinen wie z. B. Portwein oder Madeira meist trocken. Auch bei Weißweinen handelt es sich meistens um trockene Weine, die im Barrique ausgebaut wurden. Die Ausnahme stellt hier der Riesling dar, der auch in der Reife, die komplette Bandbreite von trocken bis edelsüß abbilden kann.

halbtrocken

  • bis 18 Gramm Restzucker wenn: Restzucker minus Säure kleiner oder gleich 10g/l

Beispiel: 18g/l Restzucker – 8g/l Säure = 10g/l = halbtrocken

feinherb

  • 18 bis 45 Gramm Restzucker pro Liter

Der Begriff feinherb ist an der Mosel, genauer gesagt an der Ruwer entstanden. Grundsätzlich drückt der Begriff aus, dass ein Wein auch mit mehr als 18g/l Restzucker eine halbtrockene oder gar trockene Geschmacksempfindung haben kann. Gerade höhere Säurewerte sorgen dafür, dass die Süße weniger stark wahrgenommen wird. Folglich weisen feinherbe Weine im Vergleich zu lieblichen Weinen deutlich höhere Säurewerte auf.

lieblich

  • 12 bis 45 Gramm Restzucker pro Liter
  • 18 bis 45 Gramm Restzucker pro Liter, wenn Restzucker minus Säure größer 10g/l

Beispiel: 18g/l Restzucker – 7g/l Säure = 11g/l = lieblich

edelsüß

  • ab 45 Gramm Restzucker pro Liter

Edelsüße Weine sind national und international aufgrund der gesüßten Weine von minderer Qualität aus der Gunst des Verbraucher gekommen. Gerade im Weißwein und vor allem im Riesling-Bereich entstehen hier die haltbarsten Weine. Dank ihrer hohen Süße- und Säurewerte, sind Rieslinge mi Topqualität extrem lange haltbar. Dabei handelt es sich um Spätlesen, Auslesen, Beerenauslesen, Eisweine und Trockenbeerenauslesen.

Haart 100 Jahre alter Weinfässer im Keller

Eigenschaften gereifter Weine

Güteklassen von gereiften Rieslingen

Die Güteklassen werden unten im Diagramm erläutert. Sie sind insbesondere für Riesling-Weine bedeutsam. Bei anderen Weißwein- und Rotweinrebsorten sollte auf den Ausbau im Barrique geachtet werden, wobei dies kein Muss ist! Daneben geben Lagenweine ein Indiz für eine Reifefähigkeit des Weines.

Beim Riesling sollte es sich mindestens um einen Kabinett handeln. Wobei ein alter Kabinett, eine alte Spätlese, eine gereifte Auslese und manchmal auch die Beerenauslese heute meist  technische Güteklassen sind. Häufig stecken z.B. in Kabinett-Weinen die Öchsle-Grade einer Spätlese oder Auslese drin. Spätlesen oder sogar Auslesen fallen technisch gesehen ebenfalls oft in „höhere“ Kategorien. Sie werden aufgrund des Stils jedoch anders gelabelt. Folglich weisen diese Weine meist eine gute Reifefähigkeit auf.

Kabinett

Kabinett-Weine sind oft etwas leichtere Weine, die durch vergleichsweise niedrigere Säurewerte auffallen. Daher sind sie oft angenehmer und unbeschwerter zu trinken. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Qualität durchschnittlich ist. Kabinett-Rieslinge aus der Spitzenkategorie können mit den besten Weinen mithalten!

Spätlese

Spätlesen sind oft kräftiger und können etwas mehr Aroma sowie Spiel entfalten. Solche komplexe Weißweine fallen durch eine ansprechende Säurestruktur auf. Gerade süßere Spätlesen gewinnen mit dem Alter an Qualität. Trockene können ein sehr mineralisches Profil entwickeln.

Auslese

Klassische Auslesen werden süß ausgebaut und fallen durch opulente Aromen auf, ohne dabei die Mineralität zu sehr zu übertönen. Bei Top-Auslesen balanciert die Säure die Süße so aus, dass der Zucker nicht überhand nimmt. Auslesen können enorm von der Alterung in Flasche profitieren. Trockenere Varianten fallen ebenfalls kräftiger aus als andere vergleichbare trockene Weine, wie z. b. Spätlesen oder Kabinett-Rieslinge. 

Beerenauslese

Beerenauslesen sind seltene Weindelikatessen, bei denen schon kleine Schlucke Aroma-Feuerwerke hervorrufen. Hier kommen Aromen von Trockenfrüchten, Honig, süßen Dattel oder Karamel hervor.

Eiswein

Durch die Klimaerwärmung werden Eisweine hierzulande ein immer seltenerer Hochgenuss. Beim Eiswein machen sich etwas stärkere blumige Aromen sowie Aromen von sehr reifen Früchten bemerkbar. Auch für Eisweine gilt: Liegenlassen lohnt sich!

Trockenbeerenauslese

TBAs sind äußerst selten und können auch in Hinsicht auf das Reifepotential alles was Beerenauslesen und Eisweine bieten noch einmal überbieten! Erst nach langer Reifezeit entfalten sie ihre überwältigende Aromatik, die sich in das Gedächtnis des Weingenießers einbrennt.

Eiche

Gereifte Weine, die meistens aus Eichfässern französischen, amerikanischen oder ungarischen Ursprungs stammen, weisen häufig eine besondere Reifefähigkeit vor. Die amerikanische Eiche entwickelt dezente Aromen von Kokos und Dill. Durch die französische Eiche lassen sich Vanille- oder Mandel-Aromen im Wein entwickeln. 

leicht — leichter Körper

Gemeint ist ein sogenannter leichter Körper. Dies bedeutet, dass die Aromatik des Weins vergleichsweise dezent daherkommt. Dies bedeutet jedoch nicht, dass es sich um eine geringere Qualität handelt. In Sachen Struktur, Komplexität sowie der Länge im Abgang können diese Weine genauso viel oder häufig auch mehr wie schwerere Weine bieten. Es fühlt sich einfach nur weniger kräftig an. Die Leichtigkeit kommt von geringeren Gehalten an Alkohol, Zucker oder Tanninen.

mittel — mittlerer Körper

Diese Weine bieten eine Intensität an Aromatik, die zwischen leichten und schweren Weinen liegt.

schwer — schwerer Körper — opulent

Ein Wein wird als schwer oder opulent bezeichnet, wenn er aufgrund der hohen Gehalte an Alkohol, Zucker und Tanninen ein kräftiges und ausfüllendes Gefühl im Mund verursacht. Das können bei Weißweinen Auslesen oder Beerenauslesen sein. Bei Rotweinen denkt man an Cabernet Sauvignons.

fruchtig

Weine fallen durch intensive Fruchtaromen auf, die zumindest teilweise hervorstechen.

würzig

Weine lassen Aromen von verschiedenen Kräutern und Gewürzen erkennen.

mineralisch

Neben würzigen, kräutrigen, staubigen kann man gerade im Abgang metallische Töne erkennen, wie z.B.: Schießpulver, Streichholzrauch, Petroleum, Radiergummi, nassen Schiefer, erdige Töne, Teer, Holzkohle, Muschelkalk, Graphit, Bleistift, steinigen Staub, Salze, Eisen, Stahl usw. Die Vielfalt der mineralischen Elemente kann einen guten Weinen vom einem absoluten Spitzenwein unterscheiden. Gerade bei Weißweinen ist dieses Merkmal wichtig.

Tabelle: Qualitätsstufen Wein / Güteklassen

Fotos & Content © Max Pestemer

In der Mitte erkennt man den Weinberg Brauneberger Juffer Sonnenuhr am späten Abend. Links und rechts sind weitere Weinberge und bewaldete Hügel. Am Himmel sind blau-graue Wolken und eine orangene Färbung erkennbar.
Warenkorb teilen