Vinaet Logo in Rosa und grün
Suche

Weinmanufaktur Heiner

Die Gründung des jungen Weingutes

Ins Leben gerufen wurde das sehr kleine und vergleichsweise junge Weingut durch eine Kooperation von Joern Heiner und David Kreuzberg im Jahr 2011. Joern Heiner war zuvor schon lange ein Liebhaber des Ahrweins gewesen. Als sich die Möglichkeit ergab, ein eigenes kleines Weingut im Ahrtal rund um den Ort Dernau aufzubauen, da ließ er diese einmalige Gelegenheit nicht an sich vorbeistreichen, er packte vielmehr entschlossen zu.

Heute führen Joern Heiner, David Kreuzberg und Franziska Sporon das Weingut gemeinsam. Franziska Sporon begann im Marketing und Vertrieb. Mittlerweile gestaltet sie im Weinberg und Keller auch die Rotweine mit.

Richard Pestemer & Franziska Sporon stehen inmitten der Eichenfässer im Weinkeller der Weinmaufaktur Heiner in Dernau.

Richard Pestemer und Franziska Sporon genießen einen Rotwein. Ab und zu begleitet Richard Pestemer Max auf seinen Weintouren. Fotograf: Max Pestemer.

Wenig Fläche verteilt auf beste Einzellagen

Die Weinmanufaktur Heiner umfasst auch heute nur gerade einmal 1,8 Hektar. Diese winzige Fläche für einen Weinbaubetrieb hat es aber in sich, da sie beinahe ausschließlich aus der Crème de la Crème der Ahr-Spitzenlagen besteht. Es handelt sich hierbei um den Dernauer Pfarrwingert, das Ahrweiler Rosenthal und die Walporzheimer Kräuterberg.

Insbesondere letztere Einzellagen werden von manchen Winzern als die herausragenden Spitzenlagen des gesamten Ahrtals eingestuft. Noch sind diese Lagen eher ein Geheimtipp unter den Kennern des deutschen Rotweins. Noch, aber alles spricht dafür, wenn sich das Ahrtal Weinanbau weiterhin umfassend qualitativ entwickelt, dass dann diese Weinberge in Zukunft das gleichwertige Gegenstück zu einem Romanée-Conti, La Tache oder Chambertin im Burgund darstellen könnten.

Der Betrachter blickt auf die Weinberge des Ortes Dernau an der Ahr. Man erkennt die Einzellagen Dernauer Pfarrwingert im Vordergrund und Dernauer Schieferlay im Hintergrund.

Die Dernauer Weinberge im Sommer.

Rote Weinreben im Herbst an der Ahr in Dernau

Rot gefärbte Weinblätter im Herbst in Dernau im Ahrtal.

Rebsorten

Der Schwerpunkt des Rebsorten-Portfolios liegt auf dem Rotwein. Der größte Teil der Anbaufläche – insbesondere die besten Parzellen – sind mit dem Spätburgunder bestockt. Schließlich zeitigt dieser auf den steilen Grauwacke- und Schieferhängen der Ahr die interessantesten und mineralischsten Resultate. An den oberen Enden der Weinberge wurde sogar vereinzelt Frühburgunder angepflanzt.

Diese Rebsorte reift, wie der Name schon sagt, etwas schneller und benötigt daher kühlere Flecken. Die Resultate sind jedoch fast immer ein Genuss, wenn es denn bei den äußerst niedrigen Erträgen genügend zum Ernten gibt. Daneben werden Merlot und der an der Ahr noch seltene Cabernet Sauvignon gepflanzt. Zu guter Letzt gibt es auch einige Rebzeilen mit Riesling.

Rotweine der Weinmanufaktur Heiner

Qualitätsfokussierte Ertragsreduzierung

Die jährlichen Erträge liegen bei rund 50 Hektoliter, wobei zwischen den einzelnen Parzellen unterschieden werden muss. Dort wo die Qualitätsfokussierung am stärksten ausgeprägt ist, werden die niedrigsten Erträge angepeilt. Dies trifft insbesondere auf den Walporzheimer Kräuterberg und den Ahrweiler Rosenthal zu. In vielen Jahren lagen die Erträge dort auch weit unter 50 Hektolitern. Falls jedoch ungewollt die Erträge zu explodieren drohen, dann werden sie von Hand manuell reduziert. Bei der späteren Ernte wird ebenfalls mehrfach selektiv gelesen.

Spontanvergärung im Eichenfass

Im Weinkeller werden schließlich die Moste mit den natürlichen im Weinberg und im Weinkeller vorkommenden Hefen spontan vergoren, und zwar solange, bis die Weine meist „trocken“ werden. Dieser Gärprozess findet in Eichenfässern statt, bei denen die Rotweine sich weiter dahingehend „schleifen“, nämlich solange, bis sie die gewünschte optimale Struktur erreicht haben. Dort im Keller sind heute Kellermeister David Kreuzberg und die studierte Geisteswissenschaftlerin Franziska Sporon für den letzten Schliff beim Weinausbau verantwortlich.

Drei Barrique-Eichenfässer im Weinkeller der Weinmanufaktur Heiner

Eichenfässer im Weinkeller der Weinmanufaktur Heiner.

Glas mit Rotwein der Weinmanufakatur Heiner an der Ahr auf Holztisch

Spätburgunder der Weinmanufaktur Heiner im Glas.

Gereifte Rotweine

Die Weinmanufaktur Heiner gewährt den Rotweinen die erforderliche Zeit für eine opitmale Reifung. Wirklich gute Spätburgunder bringen ihr eigentliches Potential ja erst nach frühestens zwei bis drei Jahren Reifung in der Flasche hervor. Dann wirken sie weniger ruppig und unbändig wie zu Beginn ihres Reifeprozesses, aber dafür deutlich ausbalancierter bei gleichzeitig komplexerer Aromatik!

Winzer sind oft dem Druck der Vermarktung und hochgesteckten Erwartungen der Weinkonsumenten ausgesetzt, weshalb sie Weine anbieten, die eigentlich noch nicht einmal eine Trinkfähigkeit, geschweige denn ihr Optimum erreicht haben. Viele Winzer, Weinkenner und Weinexperten wünschen sich daher verständlicherweise mehr Sensibilität und Verständnis auch auf Seiten der Weinkonsumenten. Aber die Weinmanufaktur Heiner arbeitet intensiv daran, dass dies gelingen kann: Die Bereitschaft zur Qualität bei ihren Kunden.

Weinmanufaktur Heiner Ahr Dernau Profilbild

Wein-Empfehlungen - Gereifte Rotweine, bereit zu trinken

Im Sortiment von Vinaet finden sich vier ausgewählte Rotweine der Weinmanufaktur Heiner. Alle vier Rotweine sind bereit, genossen zu werden!