Weinberg inmitten von bewaldeten Hügel mit einigen Häusern am Rand und bewölktem Himmel

Ahrweiler Ursulinengarten

Beim Blick auf den Weinberg Ursulinengarten fällt das markante ehemalige Kloster Calvarienberg auf. Man erkennt es im Bild oben am rechten Rand unten. Im Jahr 1630 wurde es als Franziskanerkloster gegründet. Seit 1838 ist es das Mutterhaus der Ursulinen.

Der Weinberg ist nach Norden und nach Westen ausgerichtet. Auf dem Bild oben liegen die der die Lage im oberen Bereich unterhalb des Waldes. Unterhalb des Ahrweiler Ursulinengartens liegt das Ahrweiler Riegelfeld. Die Parzellen der Ahrweiler Ursulinengarten haben verschiedene Böden. Es gibt Lehm, Grauwacke, Löss und sogar vulkanischen Basalt. Letzterer gibt den Weinen eine besondere Note.