Weite ausschweifende Weinberge, Burg, Wälder und Wolken am Himmel

Bernkasteler Matheisbildchen

Gib hier deine Überschrift ein

Die Lage „Bernkasteler Matheisbildchen“ ist nach dem Apostel Matthias benannt. Dies ist ein weiteres Überbleibsel der kirchlichen Dominanz im Weinbau der Mosel, die bis zu den Zeiten Napoleons reichte. Unter dessen Ägide wurden die kirchlichen Besitztümer großflächig verweltlicht und gingen in den Besitz der Bürger des Moseltals über.

 

Boden & Exposition des Bernkasteler Matheisbildchen

Südlich des Graacher Himmelreichs werden die Graacher Weinberge durch den schmalen Schadbach von der Weinbergen Bernkastels getrennt. Im mittleren Bereich südlich des Baches befindet sich die hängige bis steile Lage. Die Böden bestehen dort aus steinigem Tonschiefer. Die Lage ist nach West-Südwesten ausgerichtet. Daher eignet sie sich exzellent für Riesling-Reben.

Reben im Weinberg Matheisbildchen bei Wolken am blauen Himmel