Im Ahrtal geht die Sonne hinter dem steilen Weinberg Dernauer Schieferlay unter

Dernauer Schieferlay

Steiniger Hang

Die Steillage, welche auch aus Schiefer besteht, wird oberhalb des Ortes Dernau von einem Mauerring im Berg gestützt. Entgegen dem Namen besteht der Weinberg „Dernauer Schieferlay“ größtenteils aus Grauwacke. Dieses Gestein ist eigentlich ein Schiefergestein, das viel Quarzit enthält. Der Ausdruck „Lay“ bedeutet so viel wie „Fels“. Die Grauwacke wird an der Oberfläche von Lehm bedeckt. 

Die verschiedenen Hänge der Einzellage weisen Ausrichtungen in unterschiedlichen Himmelsrichtungen vor. Es gibt Bereiche, die nach Osten oder nach Südosten ausgerichtet sind. Einen solchen Hang erkennt man auf dem Bild oben. Es gibt auch Parzellen mit reiner Südausrichtung. Weitere Parzellen sind wiederum nach Südwesten oder komplett nach Westen ausgerichtet. Alle diese Ausrichtungen eignen sich grundlegend zur Herstellung hochwertiger Weine.

Rebsorten in der Dernauer Schieferlay

In den letzten Jahrzehnten hat die bestockte Fläche auf dem Weinberg wieder stark zugenommen und größtenteils wachsen hier Spätburgunder. Die Zunahme der Fläche liegt sicherlich auch daran, dass sich die Einzellage zur Herstellung hochwertiger Weine eignet. Einige Parzellen sind auch mit dem anspruchsvollen Frühburgunder bestockt.

Grauwacke-Gesteine des Ahrtals auf dem Weinberg Dernauer Schieferlay in verschiedenen Farben