Links neben einer Weggabelung liegt der Weinberg Mühlheimer Helenenkloster mit Haus beim Ort Mülheim-Brauneberg. Man erkennt einen klaren blauen HImmel.

Mülheimer Helenenkloster

Winzige Fläche

Mit einer Fläche von 0,8 Hektar gehört die Lage zu den kleinsten Weinbergen Deutschlands. Namensgeber ist das Mülheimer Helenenkloster, welches im Jahr 1527 nach der Reformation aufgegeben wurde. Das Kloster war bis dahin der heiligen Helena gewidmet. Die Überreste des Klosters sind heute Teil des Weinberges. Der Weinberg ist rund herum von der Einzellage Mülheimer Sonnenlay umgeben.

Böden des Weinbergs Mülheimer Helenenkloster

Die Böden bestehen aus steinigem Tonschiefer, welcher durch Lehm und Feinerde ergänzt wird. Durch seine Tiefgründigkeit hat der Boden eine gute Wasserspeicher-Fähigkeit. Die Lage ist nach Westen ausgerichtet und erhält so genug Sonnenwärme.

Vorne befindet sich ein Weg. Dahinter liegt ein Weinberg Mühlheimer Helenkloster mit Haus.
Neben der Rebzeile berfindet sich eine Mauer. Oben ist der Himmel. Es ist der Weinberg Mühlheimer Helenkloster.
Diese Rebzeile im Weinberg Mühlheimer Helenkloster führt zu einem Haus