Feller Maximiner Burgberg

Das Feller Tal

Dieser Weinberg bedeckt im Grunde genommen das gesamte Feller Tal. Von Dort strömen kühle Winde das Tal hinunter zur Mosel beim Ort Longuich. Unten im Tal fließt der Feller Bach, welcher in der Mosel mündet. Es gibt sowohl nach Süden als auch nach Norden ausgerichtete Parzellen des Feller Maximiner Burgbergs. Dadurch, dass die Lage verschiedene Talseiten abdeckt, ist sie in unterschiedliche Himmelsrichtungen ausgerichtet: nach Süden und West-Nordwesten. 

Die Feller Burg

Die Abtei St. Maximin errichtete im Mittelalter eine Burg in Fell. Von der Feller Burg leitet sich der Name des Weinbergs her. Heute sind nur noch einige Mauerreste und das alte Burgtor vorhanden.

Feller Maximiner Burgberg: Boden & Wein

Die Böden bestehen aus steinigem Tonschiefer und sandigem Lehm. Es ist ein blau-grauer Devon-Schieferverwitterungsboden, welcher einen hohen Feinerdeanteil hat. Die Schieferböden können sich bei einer passenden Ausrichtung gut für mineralische Rieslinge eignen.
Das Tal beim Ort Fell mit Regenwolken
Trauben und Blätter im Weinberg