Waldracher Laurentiusberg

Wo die Riveris in der Ruwer mündet

Südlich von Waldrach befindet sich die Riveris-Sperre, welche die Wasserversorgung der Region sicher soll. Dem Staudamm entweicht nur der kleine Riveris-Bach. Dieser fließt nach Norden nach Süden und mündet im Ort Waldrach in der Ruwer. Am steilen Hang kurz vor dem Ort Waldrach liegen östlich des Baches erst der Waldracher Sonnenberg und dann der Waldracher Laurentiusberg. 

Klima, Boden und Exposition

Am unteren Ende des Waldracher Sonnenbergs liegt der Waldracher Laurentiusberg, welcher eine reine Südlage ist. Dadurch ist der Laurentiusberg etwas wärmer, im Vergleich mit den Weinbergen des Moseltals jedoch immer noch deutlich kühler. Die Ausrichtung nach Süd-Südwest und die kühleren Bedingungen geben dem Weinberg die Möglichkeit bei langen Reifezeiten ein komplexes aromatisches Profil heranzubilden. 

Dabei sorgen die Devonschiefer-Verwitterungsböden für eine entsprechende Mineralität und Komplexität. Diese Schiefer sind gräulich bis bläulich. Es finden sich durchaus auch rötliche Eisenelemente.

Weine vom Waldracher Laurentiusberg

Die oben genannten Bedingungen führen dazu, dass Kellermeister mit Hilfe des im Steilhang gepflanzten Rieslings, die typische Ruwer-Charakteristik hervorbringen können. Die Weine sind schlank, was bedeutet, das die Aromen dezent sind. Dennoch soll es nicht an Komplexität und Länge fehlen. Auffällig ist dann eine Betonung von Zitrus- und Apfelfrüchten.

Der Steile Weinberg Waldracher Laurentiusberg liegt vorne. In der Mitte links sind Häuser des Ortes Waldrach; Himmel mit Wolken am Himmel.