Der steile Hang des Weinberges Waldracher Sonnenberg zur Rechten. Oben ist ein stark bewölkter Himmel. Auf der linken Seite befinden sich bewaldete Hügel. Im Hintergrund erkennt man mittig einige Häuser des Ortes Waldrach.

Waldracher Sonnenberg

Oberhalb der Riveris

Im Ort Waldrach vereint sich der kleine Bach Riveris mit der Ruwer. Die Riveris sorgt im Tal für die typische Seitental-Charakteristik. Von dort strömt nachts warme kühlende Luft im Sommer den Hang hinauf. 

Klima am Waldracher Sonnenberg

Der Waldracher Sonnenberg liegt südlich und oberhalb des Waldracher Laurentiusberges wodurch die Lage etwas kühler sein kann. Ein weiterer Aspekt sind die kühlenden Winde, welche vom Mittelgebirge des Hunsrück den Hang hinunterwehen.

Gestein

Der Waldracher Sonnenberg hat blau-grauen Schiefer. Dabei fällt auf, dass der Weinberg an der Oberfläche neben Lehm viele Stein-Bestandteile vorweisen kann. An einem solchen Steilhang kann durchaus Rutschgefahr bestehen.

Weintyp

Die Rieslinge vom Waldracher Sonnenberg fallen durch ihre strahlige und erfrischende Leichtigkeit auf. Schon in der Nase strömt der dezente Geruch von Zitronenschalen, Zitrus-Blüten, Limette und blumigen Elementen den Geruchssinnen entgegen. Im Mund verfeinert sich das Spiel von unterschiedlichsten Zitrusnoten in Kombination mit der Säure und der Ruwer-Mineralität gerade im Abgang.

Blau-grauer Schiefer am Sonnenberg mit Eisenbestandteilen auf dem Boden im Waldrach Sonnenberg.