30 Tage Rückgaberecht für Weine
Bei jeder Bestellung wird ein Baum gepflanzt
Vinaet Logo in Rosa und grün
Suche
Im Vordergrund fließt der Fluss Mosel. In der Mosel spiegelt sich die Uferpromenade von Bernkastel-Kues. Die Uferpromenade liegt am gegenüberliegenden Moselufer. Rechts ist eine Brücke und ein Turm. Hinter den Häusern liegt der Weinberg Bernkasteler Doctor. Am oberen Ende des Weinberges sind Wälder. Der Himmel ist blau und teilweise bewölkt.

Bernkasteler Doctor

Um den Weinberg „Bernkasteler Doctor“ ranken sich viele Legenden. Im 14. Jahrhundert soll der Trierer Kurfürst Boemund II. von Saarbrücken (1354-1367) während einer schweren Krankheit Wein vom heutigen Doctorberg getrunken haben und soll dadurch geheilt worden sein.

Inhalte

Geschichte

Während des 19. Jahrhunderts trank der englische König Edward VII. (1841-1910) regelmäßig seine „Medizin“ vom „Doctor“ aus Bernkastel. Dies gilt als belegt.

Im Jahre 1900 kaufte der Geheimrat Julius Wegeler (1836-1913) eine Parzelle für 100 Goldmark pro Rebstock inklusive der dazugehörigen Weine. Insgesamt umfasst der exzellente Steilhang gerade einmal einen Hektar.

Ein solcher Kaufpreis soll bis heute nicht mehr erreicht worden sein. Nach dem Zweiten Weltkrieg (1939-1945) führten deutsche Delegationen Weine vom Bernkasteler Doctor als diplomatische Geschenke u. a. für Dwight David Eisenhower (1890-1969) und Nikita Sergejewitsch Chruschtschow (1894-1971) mit.

Bernkasteler Doctor Riesling 1921

Legendär ist auch der 1921er Jahrgang. Damals wurde, so heißt es zumindest, die erste Trockenbeerenauslese an der Mosel geerntet. Diese Weine haben eine derartige Langlebigkeit, dass sie noch heute zu den besten trinkbaren Weinen gehören, sofern man jemals in den Geschmack dieser äußerst seltenen edelsüßen Tropfen kommt. Für das bekannte britische Weinmagazin Decanter ist es einer der legendärsten Weine überhaupt. 

Doch nicht nur die Süßweine vom Doctor wissen mit geballter aromatischer Präsenz die Gaumen der Weingenießer zu überzeugen. Schließlich bietet der Weinberg auch weitreichendes Potential im trockenen eher mineralisch geprägten Bereich.

Das Terroir

Der steile Weinberg liegt an der Mittelmosel. In der unmittelbaren Umgebung sind weitere Spitzenlagen wie die Alte Badstube am Doctorberg, die Bernkasteler Lay oder der Bernkasteler Graben. Jedoch kann keiner der Weine dieser Einzellagen dem Bernkasteler Doctor Riesling in Sachen Legendenstatus das Wasser reichen.

Der Bernkasteler Doctor liegt direkt am westlichen Rand des Ortes Bernkastel. Man erkennt den Weinberg an dem kleinen Häuschen auf dem steilen dunklen Schieferhang. Durch die Nähe zum Ort und zur Mosel wird der Weinberg gerade tagsüber sehr warm. Gleichzeitig ist die Lage jedoch auch offen und exponiert, wodurch sie verstärkten kühlenden Winden ausgesetzt ist. Die Reben werden auch heute noch in der klassischen Einzelpfahlerziehung bewirtschaftet. Diese Form der Bewirtschaftung ist sehr aufwendig, soll aber dafür noch heute großartige Resultate ermöglichen.

Einen interessanten Beitrag zu den Toplagen der Mosel gibt es hier: „The quality of vineyard sites in the Mosel valley of Germany„.

Weg führt im Weinberg zu einer Hütte mit Burg und Wäldern im Hintergrund

Die Legende vom Bernkasteler Doctor

Der Erzbischof erkrankt

Der Erzbischof und Kurfürst von Trier, Boemund II. (geboren 1354 in Saarbrücken und gestorben 1367 in Saarburg) frönte dem Wein in aller Regelmäßigkeit. Daher zog es ihn immer wieder von Trier an die Mittelmosel auf seine geliebte Burg Landshut nach Bernkastel. Diese ließ er prächtig ausbauen, um dort das Leben und den Wein zu genießen. Eines Tages erkrankte er schwer und zog sich dahin zurück, wo er sich am wohlsten fühlte, nämlich auf seine Burg in Bernkastel.

Die verzweifelte Suche nach Heilung

Trotz aller Mühen gelang es den Ärzten nicht, den Erzbischof zu heilen. Er befürchtete, das sein Leben sich schließlich dem Ende unweigerlich zuneigen würde und versuchte verzweifelt mit allen Mitteln einen Heiler zu finden. Er versprach demjenigen, der ihn vor dem Tode bewahren sollte einen reichen Lohn. 

Als sich dies herumsprach, traute sich eines Tages ein Bernkasteler Bürger beim Bischoff vorzusprechen. Der Bürger wurde gebeten, den steilen Hang zur Burg hinaufzuschreiten. Mit einem kleinen Fass voll Riesling machte sich der Bernkasteler keuchend und schnaufend auf den Weg zur Burg.

Eintreffen des Doctors

Am Burgtor angekommen fragten die Wachen, was denn der Anlass sei, ein Fass zur Burg zu bringen. Der Bürger antwortete: „Wer den Wein trinkt, der muss gesund werden, das ist der rechte Doctor“. In seiner Verzweiflung war Boemund II. bereit alles zu probieren, was ihm helfen könnte. 

So ließ sich der schwerkranke Boemund II. rasch ein Glas servieren. Erst nippte er nur ein bisschen an dem Glas, da er dem „Doctor“, diesem seltsamen Medikament, nicht vollends zu trauen schien. Die Medizin des „Bernkasteler Doctors“ schien dem Erzbischof aber zu schmecken.

Er nippte und nippte, schlürfte und trank dann rasch das ganze Glas mit einem heftigen Schluck aus. Wenn es schon dem Ende zugeht, dann müsse das verbliebene Leben wenigstens mit vollen Zügen genossen werden. Er forderte mehr: „Endlich ein Labsal! Reich mir noch einen! Ich fühl es, oh ja, davon muss, damit werde ich gesunden!“. Diese letzte Freude wollte sich der Erzbischof wohl noch gönnen. Doch, dann trat das Versprechen der Bernkasteler Weins vom Doctor wirklich ein! Boemund II. erholte sich von seiner schweren Krankheit und ihm waren einige weitere Lebensjahre vergönnt.
Vorne links ist ein Weg aus Steinen. Der steile Weinberg Bernkasteler Doctor befindet sich hinter einer Mauer auf der rechten Seite. Hinten links ist ein Haus. Am Himmel sind mächtige Wolken.

Der Doctor wird zum Namen

Aufgrund der Legende der Heilung Boemunds II. soll der Weinberg, aus dem der wie eine Wundermedizin wirkende Wein stammte, seitdem legendären Namen „Bernkasteler Doctor“ erhalten haben. Als Boemund II. im Jahr 1362 den erzbischöflichen Stuhl schließlich wegen gesundheitlicher Probleme aufgab, ließ er sich zuvor versichern, dass er zwanzig Fuder Bernkasteler Doctor als Trost für seinen Rückzug in den Ruhestand erhält. Der Kurfürst und Erzbischof von Trier verzichtete schließlich leichten Herzens auf sein Ämter, aber nur weil er nicht auf seine Liebe zum Wein und zu einem genussvollen Leben verzichten musste. (Quelle: Sagen aus Rheinland-Pfalz, Hrsg. Rainer Schlundt)
Vorne erkennt man den steilen Weinberg Bernkasteler Doctor. Auf dem Weinberg stehen Riesling-Rebstöcke. Von dem Weinberg kommt der berühmte Bernkasteler Doctor Riesling. Oben auf dem Hang ist ein sehr kleines Haus. Oben ist blauer Himmel. Links oben sind einige weiße Wolken.

Wissenswertes rund um den legendären Weinberg

Man erblickt drei Häuser mit Fachwerk-Fassaden am Marktplatz von Bernkastel-Kues. Unten sind Läden. Am blauen Himmel sind Wolkenschlieren.
Weinorte
Bernkastel-Kues

Die Fachwerk-Fassaden und die schönen Uferpromenaden von Bernkastel-Kues ziehen Touristen aus aller Welt an. Dabei rückt oft etwas in den Hintergrund, dass bei Bernkastel-Kues ein Streifen von Weinbergen eingeleitet wird, der bis nach Ürzig im Norden reicht und was die Qualität angeht, seines Gleichen sucht! Von dort kommen einigen der besten Rieslinge!

Weiterlesen »

Allgemeine Suche

Alles

Produktsuche

Weine, Kunst & Literatur

Warenkorb teilen