Vorne befinden sich die steilen Hänge des Weinbergs Bekonder Braunebergs. Rechts im Hintergrund blickt man auf das Moseltal. Der Himmel ist blau und man erkennt einige weiße Wolken.

Bekonder Brauneberg

Weinberg

Der Bekonder Brauneberg liegt in der Nähe der Ortschaften Bekond und Rivenich. Hier finden sich sowohl Lehm- als auch Schiefer-Elemente. Der Weingarten ist hängig bis steil. Insbesondere der mittlere und der untere Bereich an der Landstraße bieten ein großes Potential. Diese Bereiche wurden in den preußischen Lagenklassifikationen des 19. Jahrhunderts in den höheren Klassen eingestuft. 

Aufgrund des immer wärmeren Klimas können hier  zunehmend bessere Qualitäten produziert werden. Dank der zum Moseltal herunter wehenden Winde wird weiterhin für eine gewisse Abkühlung gesorgt. Abends verursacht die vom Kahlbach aufsteigende kühlende Luft für einen verstärkten Tag-Nacht-Temperatur-Kontrast.

Einzellagen neben dem Bekonder Brauneberg

Im Norden grenzt der Bekonder Brauneberg an den Bekonder Schloßberg und die Klüsserather Bruderschaft. Dabei handelt es sich wahrscheinlich nicht um die interessantesten Bereiche der Bruderschaft. Diese sehr guten Bereiche der Bruderschaft beginnen etwas weiter im Südwesten und bieten ein großes Potential.

Im Süden befinden sich die Steilhänge Thörnischer Enggaß und Thörnischer Ritsch. Gerade letzterer wird von den Winzern der Region für seine maximalen Qualitäten hoch eingeschätzt. Selbst Konrad Adenauer soll auf seinen Diplomatie-Reisen Riesling von der Ritsch als Geschenk für Staatsoberhäupter mitgeführt haben.

Rebstock auf Weinberg